schreiben Sie uns + 49 7162 97021-0

Facebook

Datenschutz für Bewerber (m/w/d)

Mit der folgenden Datenschutzerklärung möchten wir Sie darüber aufklären, welche Arten Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend auch kurz als "Daten“ bezeichnet) wir zu welchen Zwecken und in welchem Umfang verarbeiten. Die Datenschutzerklärung gilt insbesondere für die Verarbeitungen im Rahmen des Bewerberauswahlverfahrens. 

Die verwendeten Begriffe sind nicht geschlechtsspezifisch.

 

1.         Verantwortlicher

Fair Personalleasing GmbH

[faer] Personaldienstleistungen GmbH

Vertretungsberechtigte Personen: Frank Baur und Hagen Baur
E-Mail-Adresse: 
info@work-chance.de
Impressum: http://www.work-chance.de/index.php/impressum

Kontakt Datenschutzbeauftragte

Per Post:

- Datenschutzbeauftragte –

Fair Personalleasing GmbH oder [faer] Personaldienstleistungen GmbH

Bühlstr. 30

73079 Süssen

 Per Email:        

datenschutz@work-chance.de

2.         Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Im Folgenden teilen wir die Rechtsgrundlagen der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), auf deren Basis wir die personenbezogenen Daten verarbeiten, mit. Bitte beachten Sie, dass zusätzlich zu den Regelungen der DS-GVO die nationalen Datenschutzvorgaben in Ihrem bzw. unserem Wohn- und Sitzland gelten können. Sollten ferner im Einzelfall speziellere Rechtsgrundlagen maßgeblich sein, teilen wir Ihnen diese in der Datenschutzerklärung mit.

Nationale Datenschutzregelungen in Deutschland: Zusätzlich zu den Datenschutzregelungen der DS-GVO gelten nationale Regelungen zum Datenschutz in Deutschland. Hierzu gehört insbesondere das Gesetz zum Schutz vor Missbrauch personenbezogener Daten bei der Datenverarbeitung (Bundesdatenschutzgesetz – BDSG). Das BDSG enthält insbesondere Spezialregelungen zum Recht auf Auskunft, zum Recht auf Löschung, zum Widerspruchsrecht, zur Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten, zur Verarbeitung für andere Zwecke und zur Übermittlung sowie automatisierten Entscheidungsfindung im Einzelfall einschließlich Profiling. Des Weiteren regelt es die Datenverarbeitung für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses (§ 26 BDSG), insbesondere im Hinblick auf die Begründung, Durchführung oder Beendigung von Beschäftigungsverhältnissen sowie die Einwilligung von Beschäftigten. Ferner können Landesdatenschutzgesetze der einzelnen Bundesländer zur Anwendung gelangen. 

3.         Bewerberauswahlverfahren

Wir verarbeiten Ihre Bewerberdaten ausschließlich zum Zweck und im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben. Die Verarbeitung der Bewerberdaten erfolgt zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerberauswahlverfahrens im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO sowie § 26 BDSG, sofern die Datenverarbeitung z.B. im Rahmen von rechtlichen Verfahren für uns erforderlich wird.

Das Bewerbungsverfahren setzt voraus, dass Bewerber uns ihre Bewerbungsunterlagen zur Verfügung stellen. Die erforderlichen Bewerberdaten ergeben sich aus den Stellenangeboten. Grundsätzlich gehören dazu die Angaben zur Person, Anschrift- und Kontaktdaten sowie die zur Bewerbung gehörenden Unterlagen, wie z. B. Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse. Daneben können uns Bewerber freiwillig zusätzliche Informationen mitteilen.

Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DS-GVO mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. b DS-GVO (z.B. Gesundheitsdaten, Schwerbehinderteneigenschaft oder ethnische Herkunft). Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DS-GVO bei Bewerbern angefragt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO (z.B. Gesundheitsdaten, wenn diese für die Berufsausübung erforderlich sind).

Die Bewerber können uns ihre Bewerbungen via E-Mail, über unser Onlinebewerbungsformular, per Post übermitteln oder persönlich in unseren Geschäftsräumen übergeben. Bei der Übermittlung via E-Mail bitten wir jedoch zu beachten, dass E-Mails grundsätzlich nicht verschlüsselt versendet werden und die Bewerber selbst für die Verschlüsselung sorgen müssen. Wir können daher für den Übertragungsweg der Bewerbung keine Verantwortung übernehmen. 

Die von den Bewerbern zur Verfügung gestellten Daten können im Fall einer erfolgreichen Bewerbung für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses von uns weiterverarbeitet werden. Andernfalls, sofern die Bewerbung auf ein Stellenangebot nicht erfolgreich ist, können die Daten in unseren Bewerberpool aufgenommen werden. Die Daten der Bewerber werden gelöscht bzw. vernichtet, wenn eine Bewerbung zurückgezogen wird, wozu die Bewerber jederzeit berechtigt sind.

Die Löschung bzw. Vernichtung erfolgt, vorbehaltlich eines berechtigten Widerrufs der Bewerber, nach dem Ablauf eines Zeitraums von sechs Monaten nach Abschluss des Auswahlverfahrens, um unseren Nachweispflichten aus dem Gleichbehandlungsgesetz genügen zu können. Rechnungen über etwaige Reisekostenerstattung werden entsprechend den steuerrechtlichen Vorgaben archiviert.

3.1       Bewerberpool

Im Rahmen der Bewerbung bieten wir den Bewerbern die Möglichkeit an, in unseren „Bewerberpool“ für einen Zeitraum von einem Jahr auf Grundlage einer Einwilligung im Sinne der Art. 6 Abs. 1 lit. b und Art. 7 DS-GVO aufgenommen zu werden. Diese Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

Die Bewerbungsunterlagen im Bewerberpool werden alleine im Rahmen von künftigen Stellenausschreibungen verarbeitet und werden spätestens nach Ablauf der Frist von einem Jahr vernichtet. 

3.2        Initiativbewerbungen

Bewerbungen, die Sie uns ohne Rücksicht auf eine konkret ausgeschriebene Stelle übersenden (Initiativbewerbung) können wir zur Prüfung für jede mögliche Stelle berücksichtigen. Soweit dies nicht der Fall ist, werden Ihre Daten unverzüglich gelöscht bzw. vernichtet. Soweit Ihre Bewerbung berücksichtigt wird, gelten die oben gegebenen Informationen.

 3.3       Automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt und es werden keine Profiling-Maßnahmen durchgeführt.
 

4.         Änderung und Aktualisierung der Datenschutzerklärung

Wir bitten Sie, sich regelmäßig über den Inhalt unserer Datenschutzerklärung zu informieren. Wir passen die Datenschutzerklärung an, sobald die Änderungen der von uns durchgeführten Datenverarbeitungen dies erforderlich machen. Wir informieren Sie, sobald durch die Änderungen eine Mitwirkungshandlung Ihrerseits (z.B. Einwilligung) oder eine sonstige individuelle Benachrichtigung erforderlich wird.

Sofern wir in dieser Datenschutzerklärung Adressen und Kontaktinformationen von Unternehmen und Organisationen angeben, bitten wir zu beachten, dass die Adressen sich über die Zeit ändern können und bitten die Angaben vor Kontaktaufnahme zu prüfen.

Ihre Betroffenenrechte und weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte hier: http://www.work-chance.de/index.php/datenschutz

 

Quellverweis: eRecht24

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Bitte bestätigen! Hier erfahren Sie alles zum Thema Datenschutz